Neue Atemschutzgeräteträger für Attendorn und Finnentrop

Die neuen Atemschutzgeräteträger zeigen sich nach bestandenem Lehrgang mit Lehrgangsleiter Uli Johannes

Seit kurzem verfügen die Feuerwehren aus Attendorn und Finnentrop über insgesamt 15 neue Atemschutzgeräteträger. An 11 Ausbildungsterminen und fast 30 Stunden wurde den Einsatzkräften unter der Leitung von Oliver Boos aus Lichtringhausen und Uli Johannes aus Attendorn das notwendige Wissen vermittelt.

Dazu zählte neben medizinischem Grundwissen über die Atmung natürlich die Handhabung von Atemschutzgeräten. Nach einigen Gewöhnungsgängen und „Trockenübungen“ standen Einsatz-Übungen in einem Abrissgebäude auf dem Stundenplan. Aber auch das richtige Verhalten bei einem Notfall gehörte mit zum Stundenplan.

Die Teilnehmer des Lehrgangs:

Steffen Ebeling, Julian Höffer, David und Janik Isphording, Felix Viegener und Tim Viegener (alle Attendorn), Henrik Kriesten (Dünschede), Rene Fuhrmann, Max Kamp (beide Ennest), Marius Erlhof (Helden), Sven Kebben und Simon Kröger (Neu-Listernohl), Daniel Keseberg, Benjamin Theimann (Windhausen) und Jonas Hesener aus Finnentrop-Heggen