Abschlussübungen 2017

In den vergangenen Wochen fanden die jährlichen Abschlussübungen der Einheiten der Attendorner Feuerwehr statt. Die Übungen bilden den Abschluss des Übungsjahres und sollen den Besuchern einen Einblick in die Leistungsfähigkeit ihrer Feuerwehr geben.

Feuer in der St. Hippolytus Kirche – Löschgruppe Helden

Am vergangenen Samstag Nachmittag fand die Abschlussübung der Löschgruppe Helden statt. Gegen 16 Uhr wurden die Einsatzkräfte über Funkmeldeempfänger und die Sirene alamiert. Angenommen wurde, dass es im Glockenturm der katholischen Kirche in Helden zu einem Schwelbrand durch Wartungsarbeiten gekommen war, zwei Personen wurden vermisst.

Für die Menschenrettung wurde ein Trupp unter Atemschutz eingesetzt. Parallel dazu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht. Außerdem wurde einen Sicherheitstrupp gestellt, der sich in Bereitstellung hält, und sofort eingreifen kann, falls dem vorrückendem Trupp etwas passieren sollte.

Die Löschgruppe Helden war mit ca. 30 Einsatzkräften, sowie mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Unterstützt wurden die Heldener Kameraden von der Drehleiter des Löschzuges Attendorn.

Text & Fotos: Jonas Johannes

Rauchentwicklung aus Mehrzweckhalle – Löschzug Ihnetal

Am 14. Oktober fand die Abschlußübung des Löschzugs Ihnetal statt, dieser besteht aus den Löschgruppen Listerscheid und Neu-Listernohl.

Um 16:00 wurde der Löschzug über die Funkmeldeempfänger und über die Sirenen alamiert. Angenommene Lage war, dass es in der Mehrzweckhalle in Neu-Listernohl, im Bereich der Gastronomie, zu einer unklaren Rauchentwicklung kam. Im inneren des Gastronomiebereiches wurden vier Personen vermisst.

Für die Menschenrettung setzten die Ihnetaler drei Trupps unter Atemschutz mit C-Rohren ein. Außerdem wurden die neu beschafften Wärmebildkameras verwendet. Zeitgleich wurde ein  Außenangriff gestartet, ebenfalls mit mehreren C-Rohren und dem sogenannten Hydroschild.

Insgesamt waren vom Löschzug Ihnetal ca. 30 Kameraden mit vier Fahrzeugen vor Ort. Traditionell sorgte der Spielmannszug der Löschgruppe Listerscheid die Musikalische Untermalung.

Text & Fotos: Jonas Johannes

Eingeklemmte Person und Gefahrstoffaustritt – Löschzug Attendorn

Die Abschlussübung des Löschzuges Attendorn fand am ersten Oktoberwochenende statt. Auf dem Parkplatz der Firma Muhr und Söhne war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW gekommen. Im PKW war eine Person eingeklemmt. Auf der Ladefläche des LKW trat ein Gefahrstoff aus einem Fass aus.

Nachdem die Rettungswagenbesetatzung des Rettunsgdienstes des Kreises Olpe eine Erstversorgung des Patienten in dem PKW  durchgeführt hatte, wurde dieser durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit. Parallel dazu gingen zwei Trupps unter Chemikalienschutzanzügen vor, um den austretenden Gefahrstoff in Wannen aufzufangen und das Fass abzudichten.

Text: Sascha Klein / Fotos: Christian Schnatz

Feuer im Kindergarten – Löschgruppe Windhausen

Am vergangenen Samstag heulten gegen 15:30 Uhr die Sirenen in Windhausen, kurze Zeit später rückte die dortige Löschgruppe zur AWO Kindertagesstätte aus. Bei einem angenommenen Feuer waren vier Kinder vermisst, welche durch die Einsatzkräfte gerettet wurden.

Text: Sascha Klein

Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen – Löschzug Ennest

Am 14. Oktober fand die Abschlussübung des Löschzuges Ennest statt. Angenommene Lage war ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen im Zentrum der Ortschaft. Durch die Feuerwehr wurde eine Brandbekämofung an einem PKW demonstriert, außerdem mussten Personen aus einem Fahrzeug gerettet werden. Da ein Fahrzeug unter einem Baum eingeklemmt war, kam auch das Wechselladerfahrzeug mit Kran zum Einsatz.

Text: Sascha Klein

Feuer in einer Doppelgarage – Löschgruppe Lichtringhausen

Ebenfalls am 14. Oktober wurde die Löschgruppe Lichtringhausen zur Abschlussübung alarmiert. In Neuenhof war es zu einem Feuer in einer Doppelgarage gekommen. Neben der Brandbekämpfung galt es auch eine Menschenrettung durchzuführen.

Texte: Sascha Klein