Orkantief Friederike – Stand 16:30 Uhr

Sturmschaden am 18.01.18 in der Lübecker Straße

Bitte verfolgen Sie die aktuelle Warn- und Wetterlage.

Stand 18.01.18 – 16:30 Uhr – Großeinsatzlage aufgehoben

Der Kreis Olpe hat aufgrund der Entspannung der Lage die Großeinsatzlage aufgehoben. Die Kommunen sind nun wieder eigenständig in ihrem Zuständigkeitsbereich tätig.

Die vorhandenen Straßensperren im Stadtgebiet Attendorn bleiben bis morgen früh bestehen.

Die Bereitschaft in den Feuerwehrhäusern wurde aufgelöst. Die kommunale Einsatzleitung beendet ihren Dienst voraussichtlich um 17:00 Uhr.

Durch die Feuerwehr Attendorn wurden 22 Einsätze abgearbeitet. In Spitzenzeiten waren 86 Einsatzkräfte im Einsatz.

Sturmschaden am 18.01. im Bereich Lübecker Straße/Magdeburger Straße

 

Sturmschaden am 18.01. im Bereich Oberer Kehlberg

Stand 18.01.18 – 16:00 Uhr – Lage entspannt sich

Die Lage hat sich in den letzten Stunden merkbar entspannt. Die Anzahl der Kräfte, die derzeit noch in den Feuerwehrhäusern in Bereitschaft ist, wird nun reduziert.

Stand 18.01.18 – 14:28 Uhr – Aktuelle Lage

Derzeit sind alle Einsatzstellen auf dem Gebiet der Stadt Attendorn abgearbeitet. Der Kreis Olpe hat die Großeinsatzlage ausgerufen und die Einsatzleitung übernommen.

Stand 18.01.18 – 13:41 Uhr – Straßensperrung zwischen Attendorn und Helden!

Die L 697 zwischen Attendorn und Helden wird bis auf weiteres voll gesperrt!

 

Stand 18.01.18 – 13:16 Uhr – Aktuelle Lage

Die Feuerwehr Attendorn hat derzeit knapp 20 Einsatzstellen abgearbeitet.

Es kommt zu einer weiteren Straßensperrung:

Die Biggeseestraße ist zwischen Helden und Bremge gesperrt.

Stand 18.01.18 – 10:25 Uhr – Einsatzleitung eingerichtet / Straßensperren

Die Feuerwehr Attendorn hat seit 10:00 Uhr eine Einsatzleitung für das gesamte Stadtgebiet eingerichtet. Es gibt eine erste Straßensperrung. Bisher gab es nur einen wetterbedingten Einsatz.

Straßensperrung aktuell:

wegen der Gefahr bestehenden Windbruches wird der sog. Berlinghauser Weg zwischen der Heldener Straße (L 697) oberhalb Zufahrt Schnellenberg und der Biggeseestraße (K 17) in Bremge / Bürberg für den öffentlichen Verkehr gesperrt wird. In diesem Zusammenhang wird auch die Zufahrt auf den Berlinghauser Weg über die Straße Zum Dörensborn (Repe) gesperrt.

Stand 18.01.18 – 07:05 Uhr – Bericht des DWD

Aktueller Warnlagebericht des Deutschen Wetterdienstes. Weitere Informationen dazu auf www.wettergefahren.de

 

WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 18.01.2018, 06:58 Uhr

Zunehmend ORKANARTIGE BÖEN, vereinzelt ORKANBÖEN!

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Freitag, 19.01.2018, 07:00 Uhr:

Ein Sturmtief zieht heute über Norddeutschland hinweg. Nordrhein-Westfalen gelangt damit in sein Sturmfeld.

WIND/GEWITTER (UNWETTER):
Zunächst muss vor allem im Eifelumfeld bereits mit ersten STURMBÖEN um 85 km/h (Bft 9) gerechnet werden. Ab dem frühen Vormittag greift der Wind auf das gesamte Bundesland aus. Es treten dann verbreitet ORKANARTIGE BÖEN um 110 km/h (Bft 11), in Schauer- und GEWITTERnähe sowie in exponierten Lagen vereinzelte ORKANBÖEN bis 130 km/h (Bft 12) aus westlichen Richtungen auf (UNWETTER). Im Laufe des Nachmittags und am Abend flaut der Wind von Westen her ab.

SCHNEE/GLÄTTE/FROST:
Heute Morgen fällt von der Eifel bis zum Sauerland oberhalb von etwa  400 m 1 bis 3 cm SCHNEE (in höheren Staulagen um 5 cm), in Ostwestfalen kann es zunächst auch in etwas tieferen Lagen zu 1 bis 3 cm SCHNEE kommen. Dabei tritt stellenweise GLÄTTE auf. Im Vormittagsverlauf steigt die Schneefallgrenze an und der Schnee geht überall in Regen über.

Am Nachmittag sinkt die Schneefallgrenze wieder ab und liegt in der Nacht zum Freitag etwa bei 200 bis 300 m. Oberhalb von 400 m kommen um 5 cm SCHNEE zusammen, oberhalb von 200 m sind es 1 bis 3 cm. Es muss auf GLÄTTE geachtet werden. Im höheren Bergland tritt leichter FROST bis -1 Grad auf.

 

Stand 17.01.18 – 20:46 Uhr – Unwetterwarnung

Für den morgigen Tag warnt der Deutsche Wetterdienst aufgrund des aufziehenden Orkantiefs Friederike auch im Kreis Olpe vor orkanartigen Böen, bzw. teilweise Orkanböen. Die amtliche Warnlage finden Sie auf www.wettergefahren.de.

Die Stadt Attendorn teilt mit, dass die Attendorner Grundschulen am morgigen Donnerstag geschlossen bleiben, das städtische Rivius-Gymnasium öffnet. Informationen dazu erhalten Sie auf www.attendorn.de. Für alle anderen Schulen hat die Bezirksregierung den Eltern freigestellt, ob die Kinder die Schulen besuchen sollen. Alle Infos dazu hier: https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/presse/2018/01/011_18_01_17/index.php

Die aktuelle Unwetterwarnung im Wortlaut:

WUEM54 OEXX 171804

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN

für Kreis Olpe

gültig von: Donnerstag, 18.01.2018 10:00 Uhr
voraussichtlich bis: Donnerstag, 18.01.2018 22:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Mittwoch, 17.01.2018 19:04 Uhr

Es besteht die Gefahr des Auftretens von orkanartigen Böen
(Stufe 3 von 4).

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:
Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt
werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel
oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie
Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden,
Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst
den Aufenthalt im Freien!

Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter
http://www.wettergefahren.de.

DWD / Vorhersagezentrale Offenbach