Zum vierten Mal findet im südsauerländischen Attendorn ein Motorradtreffen im Rahmen des Feuerwehrfestes statt. Wie im letzten Jahr starten wir bereits am Freitag, den 23.06.2017 mit dem Programm.

Zeitplan Freitag, 23.06.2017

Anreise der Teilnehmer zu ihren eigenständig gebuchten Unterkünften.

Eine Liste der angebotenen Unterkünfte, mit angeschlossenem, kostenlosen Shuttle Service durch die Veranstalter am Freitag und Samstag, finden sie hier

Um 19:00 Uhr starten wir zu einer ca. zweistündigen, kurzweiligen Besichtigungstour mit Peter „Pittjes“ Höffer. Treffpunkt ist um 18:30 Uhr am Feuerwehrhaus Attendorn. Ab ca. 21:00 Uhr lassen wir den Tag am Feuerwehrhaus gemütlich ausklingen. Ende 23:00 Uhr.

Zeitplan Samstag, 24.06.2017

10:15 Uhr Treffen auf dem Großparkplatz an der Aral-Tankstelle Biggebrücke (L 697), Ortsausgang in Ri. Helden. Es erfolgt eine Aufteilung in Gruppen, die Motorräder sollen vollgetankt und verkehrssicher sein.

10:30 Uhr – 16:15 Uhr Geführte Rundfahrten in kleinen Gruppen durch das südliche Sauerland. Eine frühzeitige Anmeldung an b.zeppenfeld@feuerwehr-attendorn.de ist wünschenswert.

16:30 Uhr Gemeinsame Anfahrt der Gruppen zum Feuerwehrhaus Attendorn

  1. 17:00 Eintreffen am Feuerwehrhaus Attendorn

Ab 18:00 Uhr Feuerwehrfest mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Attendorn, der Nachwuchsband „Extraklasse“ und der Partyband die „Brandstifter“, Höhenfeuerwerk, Blaulichtbar und allerhand fester und flüssiger kulinarischer Genüsse.

Ein kostenloser Shuttle Service zwischen den unter dem Link „Übernachtungsangebote“ auf dieser Seite hinterlegten Unterkünften und dem Feuerwehrhaus Attendorn erfolgt nach Absprache:

  • Freitag, den 23.06.2017 pünktlich bis um 18:30 Uhr zum Feuerwehrhaus und um 23 Uhr zurück zu den Unterkünften
  • Samstag, den 24.06.2017 bis um 19:00 Uhr zum Feuerwehrhaus Attendorn und in Absprache am Abend zu den Unterkünften zurück bis max. 1:30 Uhr

Sonntag, 25.06.2017

Ab 10:00 Uhr Frühschoppen mit Rahmenprogramm am Feuerwehrhaus Attendorn mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr und dem JOMA, Erbsensuppe aus der Feldküche, Kaffee und Kuchen, Kinderbelustigung, Brandschutzvorführungen, Ausstellungen im und am Feuerwehrmuseum und, und, und ….

Abends Individuelle Rückfahrt oder die Fortführung ihres Aufenthaltes in der Hansestadt Attendorn

Weitere Informationen erteilt Berthold Zeppenfeld (b.zeppenfeld@feuerwehr-attendorn.de)

Mitwirkende und Partner des diesjährigen Treffens sind:

  • Hansestadt Attendorn
  • Stadtführer Peter „Pittjes Höffer“
  • Feuerwerk Reissner
  • Kreispolizeibehörde Olpe
  • Burg Schnellenberg