Schwerer Verkehrsunfall beschäftigt Feuerwehreneinheiten Attendorn und Repetal

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Löschzüge Attendorn und Repetal am heutigen Montagmorgen um 07:06 Uhr alarmiert. Auf der Biggeseestraße in der Nähe der Ortschaft Bürberg waren zwei PKW zusammengestoßen. Während sich zwei leichtverletzte Personen selbstständig aus Ihren Fahrzeugen befreien konnten, musste eine weitere Person mit hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Nach einer umfangreichen Erstversorgung erfolgte der Transport in ein Krankenhaus. Wegen eines starken Schneeschauers konnte der Transport nicht mit dem ebenfalls eingesetzten Rettungshubschrauber erfolgen.

Neben dem Rettungsdienst des Kreises Olpe, der mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort war, waren die Löschzüge Attendorn und Repetal mit 7 Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften vor Ort.

(cs)