Jugendfeuerwehr besichtigt Rettungszug

Am vergangenen Donnerstag besuchten rund 20 Jugendliche der Attendorner Jugendfeuerwehr die Deutsche Bahn in Fulda und besichtigten den dort stationierten Rettungszug und die Notfällkräne .

Der Rettungszug ist dafür konzipiert bei einem Unfall auf der Strecke der Deutschen Bahn so schnell wie möglich eingreifen zu können und wird durch Kräfte der örtlichen Feuerwehr und des Rettungsdienstes besetzt. Der Zug ist ausgestattet mit zwei Lokomotiven, zwei Transportwagen, einem Gerätewagen, einem Löschmittelwagen mit 20.000 Litern Löschwasser und einem Sanitätswagen.

Die Notfällkräne werden genutzt um entgleiste Schienenfahrzeuge aufzurichten. Sie haben eine Hubkraft von 100 Tonnen und 160 Tonnen.

Text & Fotos: Jonas Johannes

(sk)