Neue Schutzhelme für den Löschzug Ebbe

Die Stadt Attendorn investiert auch weiter in die Ausrüstung ihrer Feuerwehr. So erhielten am vergangenen Dienstagabend die Einheiten aus Windhausen und Lichtringhausen insgesamt 51 neue Einsatzhelme. „Die neu angeschafften Helme bieten einen deutlich besseren Tragekomfort als die alten Modelle, die zum Teil über 30 Jahre im Einsatz gewesen sind“, berichtet Peter Schüttler, der für die Feuerwehr bei der Anschaffung beteiligt war.

Mit der Übergabe an die Löschgruppen Windhausen und Lichtringhausen wurde der zweite von drei Schritten im Rahmen der Helmbeschaffung abgeschlossen. Nachdem die Löschzuge Repetal und Ihnetal (Neu-Listernohl und Listerscheid) bereits im vergangenen Jahr neue Helme erhalten hatte, folgten vor einigen Wochen der Löschzug Ennest und nun der LZ Ebbe. Als letzte Einheit wird der Löschzug Attendorn Anfang 2020 neue Helme erhalten. In drei Steps wurden dann insgesamt 340 neue Helme für die Attendorner Brandschützer beschafft.

(sk)