Drei Verletze bei Unfall auf der L 697

Einsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am gestrigen Montag (17.05.) um 13:20 Uhr. Auf der L 697 war es zwischen Attendorn und Attendorn-Keseberg zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW gekommen.
Ein Fahrzeug blieb nach der Kollision auf der Beifahrerseite liegen. Aus diesem Fahrzeug musste eine Person durch die Einsatzkräfte befreit werden. Parallel dazu wurde durch die Feuerwehr vor Ort der Brandschutz an den verunfallten Fahrzeugen sichergestellt und die Ausbreitung von auslaufenden Betriebsstoffen verhindert.
Zwei Insassen des anderen Fahrzeuges befanden sich beim Eintreffen der ersten Kräfte bereits nicht mehr im Fahrzeug. Alle drei beteiligten Personen wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser verbracht.
Für die Dauer der Arbeiten und die anschließende Unfallaufnahme der Polizei war die L 697 rund 1,5 Stunden gesperrt.
Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Löschzüge Attendorn und Ebbe mit einem Führungsfahrzeug, vier Löschfahrzeugen und einem Gerätewagen. Seitens des Rettungsdienstes waren zwei Rettungswagen und eine Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch “Helfer vor Ort” des DRK.

(sk)