18 neue Sprechfunker

18 Feuerwehrkräfte der Hansestadt Attendorn dürfen sich seit dem vergangenen Wochenende „Sprechfunker im Brandschutzdienst“ nennen.

Bisher wurden die sieben Einheiten der Feuerwehr Attendorn in diesem Jahr zu insgesamt 203 Einsätzen alarmiert. Bei vielen dieser Einsätze ist eine Kommunikation der Feuerwehrkräfte auch über größere Entfernungen unerlässlich. Damit das geordnet funktioniert, werden alle jungen Mitglieder der Einsatzabteilung im Umgang mit Sprechfunkgeräten in Theorie und Praxis geschult. Bei einer abschließenden Prüfung konnten die Teilnehmer ihr Wissen erfolgreich unter Beweis stellen. Lehrgansgleiter Lars Wilmes, dem die Ausbilder Andreas Borschdorf und Tobias Sondermann zur Seite standen, zeigte sich zufrieden mit den erbrachten Leistungen.

Die Teilnehmer: Abdullah Barghod, Hendrik Beul, Phillip Borschdorf, Jan-Luca Freing, Marc Fehr, Robin Huhoff, Jannik Kawelke, Kilian Schneider, Leonie Schomber (alle LZ Attendorn), Niko Biras, Marcel Busenius, Tim Luca Fischer, David Frey, Lukas Kamp, Marvin Luke (alle LZ Ennest), Philipp Ritter (LZ Repetal), Justin Nagel (LG Lichtringhausen) und Frank Barth (LG Listerscheid).

(cs)