Alarmierung:Einsatzende:
11.01.2017 - 19:38 Uhr11.01.2017 - 20:50 Uhr
Einsatzort:
Stadt Attendorn / Attendorn / L 539, Attendorn Ri. Finnentrop
Stichwort / Meldung:
TH klein / Gefahrenstelle nach Felssturz
Bericht:
Um 19:38 Uhr bat die Polizei um Unterstützung auf der L 539 zwischen Attendorn-Biggen und Finnentrop-Heggen.

Aus einer Felswand war ein größerer Stein abgestürzt und war auf der Fahrbahn Richtung Attendorn liegen geblieben. Ein Fahrzeug kollidierte mit dem Stein und zerbrach ihn in viele Einzelteile. Mindestens ein weiteres Fahrzeug wurde beim Durchfahren der Trümmer beschädigt. Beide KFZ mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr sicherte die Gefahrenstelle ab und befreite die Fahrbahn vom Geröll. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich weitere Steine lösen, wurde der Straßenbaulastträger Straßen.NRW hinzugezogen. Die Einsatzstelle wurde an einen Verantwortlichen des Landesbetriebs übergeben. Bis zur weiteren Klärung durch einen Geologen entschied sich der Baulastträger dazu, die Straße halbseitig zu sperren und eine Verkehrsregelung mittels Ampel einzurichten. Der Einsatz der Feuerwehr endete gegen 20:50 Uhr.
Einsatzmittelübersicht:
Wehrführung
LZ Attendorn
ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, LF 20,
Sonstige:
Polizei, Abschleppunternehmen, Straßenbaulastträger