Übung: Unfall mit Gefahrstoffen

Einsatzübung mit Gefahrstoffen

Am Mittwochabend übte der Löschzug Attendorn das Vorgehen bei einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Gefahrguttransports. Angenommene Lage war ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Stückguttransporter und einem PKW auf der neuen Zubringerstraße in das geplante Industriegebiet Fernholte. Bei dem Aufprall wurde ein Behältnis auf der Ladefläche beschädigt. Es lief eine unbekannte Flüssigkeit aus und reagierte mit einem anderen Stoff.

Für die Einsatzkräfte des Löschzuges ging es darum die Erstmaßnahmen an einer solchen Einsatzstelle zu üben. Zunächst mussten die Gefahren durch den Einsatzleiter erkannt werden, dann wurde die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt und die Rettung des verletzten LKW-Fahrers durchgeführt.

Im Anschluss daran wurde eine weitere Ausbreitung des Stoffes durch Auffangen verhindert und die Einsatzstelle so organisiert, dass diese von den im Ernstfall nachfolgenden Kräften des zuständigen ABC-Zuges hätte übernommen werden können.

(sk)