Bilanz der Karnevalstage 2019

“Unaufgeregt und friedlich feierten die Attendorner und ihre Besucher in diesem Jahr über die Karnevalstage”, so die erste Bilanz aus der Einsatzzentrale der Feuerwehr. Zum Höhepunkt des Straßenkarnevals am Veilchendienstag wurden durch die beteiligten Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Hilfsorganisationen gemäß Einsatzplan vier Einsatzabschnitte gebildet. Aus keinem der Abschnitte gab es besondere Vorkommnisse zu vermelden.

Bis zum Ende des Karnevalszuges kam es zu keinerlei Einsätzen der Feuerwehr im Bereich der allgemeinen Gefahrenabwehr, aber auch das Einsatzaufkommen im Einsatzabschnitt Sanitätsdienst war in diesem Jahr erfreulich gering. Neben kleineren Hilfeleistungen kam es im unmittelbaren Zusammenhang mit der Veranstaltung lediglich zu einem Einsatz für einen Rettungswagen und den Notarzt. Einsatzkräfte des THW sicherten die Sperrungen zwischen Verkehrsraum und Veranstaltungsbereich, außerdem unterstützen Einsatzkräfte der Feuerwehr den Veranstalter bei der Sicherung des Umzuges.

Insgesamt musste die Feuerwehr im gesamten Zeitraum zwischen dem Altweiber-Donnerstag und Veilchendienstag fünf Mal ausrücken. Die Einsätze verteilten sich auf zwei Brandeinsätze in Industriebetrieben, einen Verkehrsunfall, eine Unterstützung für den Rettungsdienst sowie einen Einsatz nach Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage.

(sk)