Brennende Mülltonnen und Verkehrsunfall

Am gestrigen Sonntag kam es zu zwei Einsätzen für die Feuerwehr. Um 00:56 Uhr brannten Mülltonnen an einem Mehrfamilienhaus in der Danziger Straße. Ein Anwohner handelte schnell und zog die brennenden Tonnen von der Hauswand weg, bevor das Feuer auf das Gebäude übergreifen konnte. Da er dabei jedoch eine größere Menge Brandrauch einatmete, wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Das Feuer selbst hatte die Besatzung eines Löschfahrzeuges der Löschzuges Attendorn schnell im Griff. Dennoch war es zu einer Verrauchung im Gebäude gekommen. Mittels Hochleistungslüfter wurde das Gebäude entraucht.

Um 21:08 Uhr kam es zu einem Alleinunfall auf der Kölner Straße in Höhe der Firma Mubea. Ein PKW, der mit drei Personen besetzt war, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Alle drei Insassen wurden verletzt und wurden nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst einem Krankenhaus zugeführt. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz vor Ort sicher und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Zur Unfallaufnahme wurde die Einsatzstelle für die Polizei im weiteren Verlauf des Einsatzes ausgeleuchtet. Der Löschzug Attendorn war mit einem Einsatzleitwagen, einem Löschfahrzeug und eine Gerätewagen im Einsatz. Seitens der Rettungsdienstes waren zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Für ein sicheres Arbeiten der Einsatzkäfte vor Ort und die polizeiliche Unfallaufnahme war die Kölner Straße rund anderthalb Stunden voll gesperrt.

(sk)