Sturmeinsatz beendet – Stand: 09:08 Uhr

Der Sturm-Einsatz ist aus Sicht der Einsatzleitung beendet.

 

  • Die amtliche Warnlage finden Sie auf www.wettergefahren.de. Bitte verfolgen Sie die Warnlage aufmerksam.
  • Bereits am Freitag teilte die Stadt Attendorn mit, dass alle Schulen am Montag, 09.10.2020, geschlossen bleiben.

Aktuelle Straßensperren:

Stand 10.02.2020 – 09:08 Uhr – Sturm-Einsatz beendet

Die Einsatzleitung war bis 01:00 Uhr im Dienst. Seit 01:00 Uhr wurden die Einheiten Repetal (2x Sturm) und Ennest (1x Brandeinsatz, 1x Sturm) zu insgesamt vier Einsätzen gerufen. Die Anzahl der wetterbedingten Einsätze erhöht sich damit auf 8. Der Einsatz ist aus Sicht der Einsatzleitung damit beendet. Weitere mögliche Einsatzstellen können im Rahmen des “Tagesgeschäfts” abgearbeitet werden. Die Straßenbaulastträger arbeiten derzeit an der Freigabe der gesperrten Straßen. Insgesamt sind die Stadt Attendorn und der Kreis Olpe weitgehend von den Folgen des Sturmtiefs verschont geblieben. Zur Spitzenzeit waren 50 Einsatzkräfte der Attendorner Feuerwehr im Dienst. Der Großteil der verfügbaren Einsatzkräfte konnte somit in der Freizeit verbleiben.

Unsere Bilder zeigen die taktische Arbeitswand der Einsatzleitung sowie einen verunfallten PKW auf der L 697 (Heldener Straße). Das Fahrzeug war mit einem umgestürzten Baum kollidiert. Der Fahrer blieb unverletzt.

Stand 09.02.2020 – 20:47 Uhr – bisher überschaubare Lage

Bisher ist es zu fünf witterungsbedingten Einsätzen gekommen. Auf der L 697 zwischen Attendorn und Helden ist ein PKW mit einem umgestürzten Baum kollidiert. Der Fahrer konnte sich selbst unverletzt befreien. Aktuell sind alle Einsatzstellen abgearbeitet. Laut Wettervorhersage wird er Sturm jedoch in den nächsten Stunden deutlich zulegen.

Stand 09.02.2020 – 19:14 Uhr – Verbindung zwischen Attendorn und Helden gesperrt

Auch die Verbindung zwischen Attendorn und Helden (L 697) ist ab sofort witterungsbedingt gesperrt.

Stand 09.02.2020 – 18:30 Uhr – erste Einsätze, es kommt zu Straßensperren

Es ist zu ersten wetterbedingten Einsätzen gekommen. Bis auf weiteres ist der “Berlinghauser Weg”, also die Verbindung zwischen Heldener Straße (L 697) und K 17 gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist die Talstraße (L 880) vom Ortsausgang Mecklinghausen Richtung Oberveischede sowie die Verbindung Richtung Jäckelchen gesperrt.

Stand 09.02.2020 – 16:30 Uhr – Einsatzleitung eingerichtet

Seit 16:00 Uhr ist die Einsatzleitung der Feuerwehr Attendorn eingerichtet. Bisher ergaben keine wetterbedingten Einsätze.

Stand 09.02.2020 – 11:53 Uhr – Übersicht über die Warnlage

Die amtliche Warnlage und aktuelle Warnlage finden Sie auf www.wettergefahren.de. Bitte verfolgen Sie die Warnlage aufmerksam.

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN
für Kreis Olpe

gültig von: Sonntag, 09.02.2020 17:00 Uhr
voraussichtlich bis: Montag, 10.02.2020 04:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Sonntag, 09.02.2020 10:55 Uhr

Es besteht die Gefahr des Auftretens von orkanartigen Böen
(Stufe 3 von 4).

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:
Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt
werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel
oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie
Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden,
Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst
den Aufenthalt im Freien!

Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter
http://www.wettergefahren.de.

DWD / Vorhersagezentrale Offenbach

 

Warnlagebericht des Deutschen Wetterdienstes:

WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 09.02.2020, 10:28 Uhr

Windzunahme. Verbreitet Sturmböen oder schwere Sturmböen, im Bergland orkanartige Böen. In der Nacht zum Montag auch orkanartige Böen oder Orkanböen bis ins Flachland. Einzelne Gewitter mit Starkregen. Im Bergland Dauerregen. Montagnachmittag allmählich absinkende Schneefallgrenze.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Nordrhein-Westfalen gerät in das Sturmfeld des Orkantiefs, das von Schottland zur norwegischen Küste zieht. In der Nacht zum Montag greift der zugehörige Ausläufer mit Orkanböen, Gewittern und Starkregen auf den Vorhersageraum über.

WIND/STURM/ORKAN (UNWETTTER): Verbreitet starke bis stürmische Böen (um 60 km/h, Bft 7-8), im Bergland Sturmböen (um 80 km/h. Am Nachmittag von Nordwesten deutliche Windzunahme, dann bis ins Flachland verbreitet Sturmböen (um 85 km/h, Bft 9) oder schwere Sturmböen (um 95 km/h, Bft 10); im Bergland orkanartige Böen (um 110 km/h, Bft 11). Das Windmaximum mit möglichen Orkanböen (über 120 km/h, Bft 12), auch bis ins Flachland, wird in der ersten Nachthälfte zum Montag erwartet. Am Montag lässt der Wind zögerlich nach, es bleibt aber bis in den Mittwoch stürmisch. Mit Schauern und Gewittern noch geringe Wahrscheinlichkeit für orkanartige Böen oder Orkanböen (110 bis 120 km/h, Bft 11-12). GEWITTER: Neben kräftigem, schauerartig verstärktem Regen in der Nacht zum Montag auch einzelne heftige Gewitter mit Orkanböen (über 120 km/h) und vorübergehendem STARKREGEN um 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit.

DAUERREGEN: Von heute Abend bis zum Montagnachmittag in den Weststaulagen von Eifel, Bergischem und Hochsauerland länger anhaltender Regen mit Niederschlagsmengen um 40 Liter pro Quadratmeter.

SCHNEEFALL: Am Montag sinkt im Laufe des Tages die Schneefallgrenze ab. Im Hochsauerland und in der Eifel am Nachmittag oberhalb von etwa 600 m 2 bis 5 cm Nassschnee.

 

Für Lagen oberhalb 600 Meter gibt es eine amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes:

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANBÖEN
für Kreis Olpe, Lagen über 600 Meter

gültig von: Sonntag, 09.02.2020 16:00 Uhr
voraussichtlich bis: Montag, 10.02.2020 12:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Samstag, 08.02.2020 18:45 Uhr

Es besteht die Gefahr des Auftretens von Orkanböen
(Stufe 3 von 4).

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:
Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden
möglich. Bäume können zum Beispiel entwurzelt werden und Dachziegel,
Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und
Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere
Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen.
Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter
http://www.wettergefahren.de.

DWD / Vorhersagezentrale Offenbach

Für die restlichen Lagen gibt es eine gültige Vorabinformation:

VORABINFORMATION UNWETTER vor ORKANBÖEN
für Kreis Olpe

gültig von: Sonntag, 09.02.2020 16:00 Uhr
voraussichtlich bis: Montag, 10.02.2020 06:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Samstag, 08.02.2020 09:28 Uhr

Ab Sonntagnachmittag erfasst das Sturmfeld eines Orkantiefs über der Nordsee Deutschland. Verbreitet werden STURMBÖEN und SCHWERE STURMBÖEN (Bft 9-10, bis 100 km/h) erwartet. Mit Kaltfrontpassage und in Verbindung mit Gewittern sind in der Nacht zum Montag ORKANARTIGE BÖEN (Bft 11, um 110 km/h) und ORKANBÖEN (Bft 12, um 120 km/h) wahrscheinlich.

Hinweis Auch nachfolgend, zumindest bis in den Dienstag hinein, sind Sturmböen (Bft 9) wahrscheinlich, in Verbindung mit Gewittern auch schwere Sturmböen (Bft 10) sowie einzelne orkanartige Böen (Bft 11).

Diese Vorabinformation weist auf eine potentielle Unwetterlage hin.
Akute Wetter/Unwetterwarnungen werden zeitnah herausgegeben.

Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem
Unwetterpotential. Das Unwetter-Ereignis wird verbreitet erwartet,
insbesondere in höheren Lagen. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und
Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen
Unwetterwarnungen erfolgen. Bitte verfolgen Sie die weiteren
Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.

Einige Infos gibt es zudem im Video:

Stand 07.02.2020 – 17:50 Uhr  – Absage Schulunterricht

Aufgrund der Unwetterwarnungen fällt der Unterricht an allen Attendorner Schulen am Montag, 10. Februar 2020, aus. Die Hansestadt Attendorn informiert auf folgender Seite: https://www.attendorn.de/Quicknavigation/Start/Schulausfall-am-10-02-.php?object=tx,2422.5&ModID=7&FID=2422.29451.1&NavID=2422.12

Stand 07.02.2020 – 16:00Uhr  – Vorwarnung Unwetter

Ab Sonntagnachmittag hat der Deutsche Wetterdienst eine Vowarnung aufgrund eines möglichen Orkantiefs herausgegeben. Die amtliche Warnlage finden Sie auf www.wettergefahren.de.

Die Vorwarnung im Wortlaut:

VORABINFORMATION UNWETTER
vor ORKANBÖEN

für Kreis Olpe

gültig von: Sonntag, 09.02.2020 16:00 Uhr
voraussichtlich bis: Montag, 10.02.2020 06:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Freitag, 07.02.2020 14:51 Uhr

Ab Sonntagnachmittag erfasst das Sturmfeld eines Orkantiefs über der
Nordsee Deutschland. Verbreitet werden STURMBÖEN und SCHWERE
STURMBÖEN (Bft 9-10, bis 100 km/h) erwartet. Mit Kaltfrontpassage
sind in der Nacht zum Montag ORKANARTIGE BÖEN (Bft 11, um 110 km/h)
und ORKANBÖEN (Bft 12, um 120 km/h) wahrscheinlich.

Hinweis: Noch bis in den Mittwoch hinein sind Sturmböen (Bft 9)
wahrscheinlich.

Diese Vorabinformation weist auf eine potentielle Unwetterlage hin.
Akute Wetter/Unwetterwarnungen werden zeitnah herausgegeben.

Dies ist ein Hinweis auf eine Wetterlage mit hohem
Unwetterpotential. Das Unwetter-Ereignis wird verbreitet erwartet,
insbesondere in höheren Lagen. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und
Zeitpunkt des Ereignisses können erst mit der Ausgabe der amtlichen
Unwetterwarnungen erfolgen. Bitte verfolgen Sie die weiteren
Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.

Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter
http://www.wettergefahren.de.

DWD / Vorhersagezentrale Offenbach

(sk)