Verkehrsunfall Kölner Straße / Südumgehung

Foto: Markus Klümper / Sauerlandreporter.de

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitag (01.10.21) gegen 16:40 Uhr im Kreuzungsbereich Kölner Straße / Südumgehung (L539). Bei dem Zusammenstoß zweier PKW wurden insgesamt drei Personen verletzt.

Zunächst waren nur Rettungsdienst und Polizei an die Unfallstelle alarmiert worden. Nach der Erkundung der Einsatzkräfte vor Ort konnten bei der Beifahrerin eines beteiligten Fahrzeuges schwere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden. Um die Patientin schonend aus dem Fahrzeug zu befreien wurde das Einsatzstichwort durch den Rettungsdienst daher auf „TH 2 Y klemmt – Verkehrsunfall, patientenorientiere Rettung“ erhöht.

Foto: Markus Klümper / Sauerlandreporter.de

Die Feuerwehr stellte vor Ort den Brandschutz sicher und rettete die Beifahrerin in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst aus dem verunfallten Fahrzeug. Dafür war es u.a. erforderlich das Dach des Fahrzeuges abzutrennen.

Die drei verletzten Personen wurden umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Für die Dauer der Arbeiten vor Ort war die L 539 voll gesperrt.

Der Einsatz für die Kräfte des Löschzuges Attendorn, die mit einem Führungsfahrzeug, zwei Löschfahrzeugen, dem Vorauslöschfahrzeug und 18 Einsatzkräften vor Ort waren, endete nach circa einer Stunde. Der Rettungsdienst des Kreises Olpe war mit drei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort.

 

Foto: Markus Klümper / Sauerlandreporter.de

 

Foto: Markus Klümper / Sauerlandreporter.de

(sk)