Industriebrand schnell unter Kontrolle

Zu einem Industriebrand wurde die Feuerwehr Attendorn und die Tagwache der Betriebsfeuerwehr Muhr und Bender am heutigen Donnerstagmorgen um 08:07 Uhr alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchentwicklung wahrnehmbar.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatten alle Mitarbeiter den betroffenen Bereich verlassen. Eine Person, die zunächst noch eigene Löschversuche unternommen hatte, musste mit einer leichten Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst des Kreises Olpe behandelt werden. Die Feuerwehr Attendorn, die mit sieben Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften vor Ort war, setzte zur Brandbekämpfung zwei Trupps im Innenangriff und einen Trupp über die Drehleiter ein.

Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 09:30 Uhr beendet.