Schutzkleidung im Test

In diesen Wochen finden Trageversuche unterschiedlicher Modelle von Schutzbekleidung unserer Einsatzkräfte statt. Bei der Brandschutzkleidung der Feuerwehr handelt es sich um persönliche Schutzausrüstung der Kategorie III, diese beschreibt komplexe persönliche Schutzausrüstung „zum Schutz vor tödlichen Gefahren und irreversiblen Gesundheitsschäden“. Was im Regelwerk sperrig klingt, ist praktisch recht einfach auf den Punkt zu bringen: die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr begeben sich im Einsatz regelmäßig in lebensfeindliche Umgebungen. Neben einer guten Ausbildung sorgt vor allem auch eine moderne Ausrüstung dafür, dass unser ehrenamtliches Personal sicher wieder aus dem Einsatz zurückkehrt.

Fotos: Jonas Johannes