Verdächtiges Fahrzeug in der Kampstraße

Ein verdächtiges Fahzeug zog am heutigen Mittag die Aufmerksamkeit der Behörden auf sich. Durch das Ordnungsamt wurde ein unverschlossenes Fahrzeug mit rumänischer Zulassung überprüft, welches, nach Angaben von Anwohnern, seit Wochen unbewegt auf einem Parkplatz in der Kampstraße steht. Dabei wurden im Innenraum mehrere kleinere Gebinde mit unbekanten Stoffen festgestellt. Einer der Kanister stand unverschlossen im Fahrzeug.

Unter Atemschutz wurden die Kanister aus dem Fahrzeug sichergestellt.

Aufgrund der vorgefundenen Lage konnte ein Gefährung durch die Flüssigkeiten nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund wurde die Feuerwehr hinzugezogen. Seitens der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesperrt, der Brandschutz vor Ort sichergestellt und ein Trupp unter Atemschutz zur weiteren Erkundung eingesetzt. Durch den Trupp wurden die Kanister aus dem Innenraum sichergestellt und mit diversen Nachweismöglichkeiten versucht eine nähere Bestimmung des Stoffs durchzuführen. Im Anschluss daran wurde der geöffnete Kanister provisorisch verschlossen und die Gebinde dem Ordnungsamt zur weiteren Entsorgung übergeben.

Die Attendornder Feuerwehr war mit einem Führungsfahrzeug, einem Löschfahrzeug, einem Gerätewagen Gefahrgut und 10 Einsatzkräften ca. 45 Minuten vor Ort.

An dem unverschlossenen Kanister wurde versucht den Inhalt näher zu bestimmen.